Erstes Rocketeer Festival in Augsburg

Da sage mal einer, Augsburg hätte kein Innovations-Potential. Mitte Mai fand in der Fuggerstadt das Rocketeer Festival statt – mehr als 700 Innovatoren, C-Levels und Startup Gründer trafen sich zu einem spannenden Austausch. Einen Innovationsevent in dieser Größe in Augsburg? Vor Jahren noch undenkbar – jetzt gab es den Startschuss.

Rocketeer Festival in Augsburg – veranstaltet von der Mediengruppe Pressedruck

Als der Veranstalter, die Mediengruppe Pressedruck (Augsburger Allgemeine), mich vor wenigen Wochen fragte, ob ich bei diesem ersten Rocketeer Festival als Redner zur Verfügung stehen könnte, da habe ich spontan zugesagt. Eine Konferenz für digitale Innovationen und Zukunftstrends – das ist genau das, was in Augsburg bislang fehlte.

Meine Keynote lief unter der Überschrift: Mut zur Innovation und galt als Auftaktadresse an die mehr als 700 Ideengeber, Innovatoren, und Macher aus den Startups, dem Mittelstand und aus den Großunternehmen der Region. Neben den großen Champions wie Andreas Schmid Logistics, LEW, Baramundi und Faurecia waren vor allem die vielen Startup Gründer sowie einige Studenten der Hochschule Augsburg und der Universität Augsburg gekommen.

Das Veranstalter Team rund um Jan Sekulla, Martin Hoffmann und Daniel Kempf hatte ganze Arbeit geleistet. Eine großartige Bühne inmitten der Kongresshalle am Wittelsbacher Park, viele kleinere Stages und Innovation-Lounges: die Plattform für den Tag war erstklassig vorbereitet. Aus dem Stand zu 700 Teilnehmern, das war großes Kino hier in Augsburg.

Brecht zitiert Brecht in Augsburg

Was gibt es besseres, als in Augsburg mit einem Bertolt Brecht Zitat zu starten. Der Mann mit dem gleichen Namen war in seiner Geburtsstadt lange nicht sonderlich geliebt, erst in den vergangenen zehn Jahren haben die Augsburger Brecht für sich entdeckt. Und irgendwie ist das vergleichbar mit mir und Augsburg. Es hat ein paar Jahre gedauert, bis ich in der bayerischen Metropole wirklich angekommen war. Heute ist die Stadt mit Herz ja inzwischen zu Münchens wahrer Liebe geworden, zumindest wenn man den Eishockey Fans in der Stadt Glauben schenkt 🙂 .

Ändere die Welt – sie braucht es.

‘Ändere die Welt – sie braucht es’, war mein Aufmacher. Ein Zitat aus dem Brecht Stück ‘Die Massnahme’ aus dem Jahr 1930. Und irgendwie passte ja diese Aufforderung perfekt zu Rocketeer. Es braucht die Innovatoren, die die Welt verändern wollen. Wir brauchen ganz viele davon, wenn wir im digitalen Wettbewerb mit China und den USA nicht noch weiter zurückfallen wollen.

Mut zur Innovation

Eine Kernthese meines Vortrages war die Feststellung, dass Innovationen Mut erfordern. Ganz gleich ob in einem Startup, als Innovator im Mittelstand oder in einem Großunternehmen. Denn echte Innovationen sind immer radikal. Wir benötigen den Mut, radikal neu zu denken. Dabei heisst es dann gleichzeitig, dass man auch den Mut benötigt, an seiner Idee mutig festzuhalten, auch wenn es mal nicht so gut läuft.

Rocketeer rockt Augsburg

Das erste Festival ‘Rocketeer’ hat wahnsinnig gerockt. Das zeigte sich den ganzen Tag über mit spannenden Vorträgen von Frank Thelen, der zweiten Bürgermeisterin Augsburgs Eva Weber, den Gebrüdern Gibisch (Little Lunch), Frank Salzgeber (ESA), New Work Expertin Chris Weier, Faurecia KI Experte Klaus Spindler und vielen anderen mehr.

Rocketeer wird im nächsten Jahr wieder stattfinden, da bin ich mir ganz sicher, und ich freue mich darauf.

Programm des Rocketeer Festivals im Mai in Augsburg

 

 

Published by

admin

Als Unternehmer, Keynote Speaker und Berater begleite ich Unternehmen auf der Suche nach Innovationspotentialen. Meine Leidenschaft gehört internationalen Startups und Wachstumsunternehmen. Als deren Partner unterstütze ich Gründer in DACH und fördere deren digitale Innovationen.