Startup Thinking Kurs an der Hochschule Augsburg

Startup Thinking an der Hochschule Augsburg

Startup Thinking ist ein Kurs, den der befreundete Unternehmer Martin Ploeckl an der Hochschule Augsburg lehrt. Startup Thinking ist ein in deutscher Sprache gehaltener Kurs, der die Studenten zu neuen Geschäftsmodellen führen soll. Hier ist Kreativität gefragt, kein stures Auswendiglernen, sondern innovatives Denken wird den Augsburger Studenten beigebracht.

Zunächst geht es um die Ideenfindung

Die Ideenfindung oder engl. Ideation war der erste Teil der Vorlesung. Das fand zunächst noch ohne mich statt. Als ich gegen Mittag den Raum betrete, hängt das Ergebnis an der Kreidetafel: bunte Flipcharts, lebendig und kreativ.

Drei Gruppen probierten sich in Ideenfindung zur Elektromobilität. Die nächste Stufe im Rahmen der Vorlesung wird jetzt die Verfeinerung der Geschäftsidee werden. Weiter folgt dann das Aufstellen und Verproben des Geschäftsmodells. Daran anschließend werden Pitches geübt. Die guten Ideen und Konzepte wollen schließlich gut herüber gebracht werden.

Social Media im Einsatz bei Studenten

Soweit der Plan. Doch ein Schritt nach dem anderen: ich folgte der Einladung von Martin mit großem Vergnügen. Aus diesen Workshops mit Studenten ziehe ich immer auch eigene Ideen. Mir macht der Umgang mit diesen jungen potentiellen Innovatoren richtig Spaß.

Heute habe ich die Studenten zunächst nach den Social Media Tools gefragt, die in diesem Kreis tatsächlich im Einsatz sind. Diese Tools sind so schnelllebig, dass ich innerhalb von sechs Monaten an drei Unis ganz unterschiedliche Ergebnisse bekomme.

Startup Thinking Vorlesung in Augsburg
Startup Thinking Vorlesung in Augsburg

Das Ergebnis heute an der Hochschule in Augsburg überrascht:

facebook 100%
twitter 35%
google+ 10%
tumblr keiner
instagram 40%
snapchat 30%
eigenen blog 15%
eigene website10%

Das klingt für mich nach einer reiferen studentischen Zielgruppe. Die Frischlinge unter ihnen oder gar Schüler der oberen Jahrgangsstufen sind definitiv inzwischen zu Instagram und Snapchat gewechselt, da spielt facebook kaum noch eine Rolle.

Startup Thinking live auf den Blog gebracht

In meinem Vortrag versuchte ich die Ideenfindung mit eigenen Erfahrungen in Startup Thinking zu verknüpfen. Nach einer intensiven Frage- und Antwortsession wurde klar: diese Studenten sind nun heiß darauf, ihre ersten Ideen zu neuen Geschäftsmodellen der Elektromobilität zu verproben und dann auch zu publizieren. Von daher werden wir in einer kleinen Serie im Rahmen unserer Kategorie ‚Innovation’ auf dem eMobilitätBlog ihre Ideen bringen.

Wir sind sehr gespannt auf die Ergebnisse, denn genau darum geht es ja beim Startup Thinking Kurs an der Hochschule Augsburg: Ideen finden, verproben und dann darüber berichten.

Published by

admin

Ich arbeite als Partner der InnovationFactory in Bayern an der Vernetzung digitaler Player vom Startup bis zum Großunternehmen. Mein besonderes Interesse gehört der eMobilität, denn ich bin von der Entwicklung marktgerechter Elektroautos fasziniert.