Sieger an der Hochschule Augsburg

Startups an der Hochschule Augsburg

Die Höhle der Löwen ist das bekannte Vorbild, ausgestrahlt vom TV Sender VOX. Nach ähnlichem Konzept wird in Augsburg in diesem Jahr das zweite Mal der Hörsaal der Löwen veranstaltet. Angelehnt an den Kurs ‘Startup Thinking’ an der Hochschule Augsburg gingen in diesem Jahr neun Wettstreiter ins Rennen. Und das Rennen war knapp.

Potentielle Unternehmer der Hochschule Augsburg

Die Pitches waren vielfältig. Vom Manga Café mit Lieblingsstandort Berlin über eine Hühnerklappe fürs längere Ausschlafen. Von der 3D Visualisierung bis hin zum ‘Neighbour’ = Nachbarschaftskonzept. Vom Mensa Ersatz für das Dinner bis hin zur Mobile App für das Erfassen und Verwalten der alltäglichen Dokumenten Flut.

Die Studierenden hatten im abgelaufenen Semester gelernt, wie man aus einer Idee einen Plan erarbeitet. Nun galt es vor einer knallharten Jury zu bestehen.

Der Gewinner setzt auf die Sharing Economy

Gewonnen hat Matthias Weissenbeck mit einer Idee für eine Sharing Lösung für die eigene Küche. Der Student für Kommunikationsdesign überzeugte mit ausgefeilter Präsentation, eigenem Logo und Design des Auftritts und klarem Konzept.

Er möchte eine Community aufbauen, die den hauseigenen Küchentisch anderen Menschen zur Verfügung stellt. Ob gemeinsam kreativ zu werden, Spiele zu spielen, ob zu arbeiten oder einfach nur gemeinsam zu kochen. Das Turntable Konzept überzeugte die Jury und ich selbst gab dem sympathischen Jungunternehmen höchste Punkte.

Neben den vielen Besuchern an der Hochschule Augsburg fand der Hörsaal der Löwen in den Medien in Augsburg viel Beachtung. Hier der Link zu dem Beitrag zum Hörsaal der Löwen im lokalen a.tv.

Nachfolgend dann noch das Video von Studenten der Hochschule Augsburg:

Eine durchweg gelungene Veranstaltung an der Hochschule Augsburg. Herzlichen Dank Martin Plöckl, dass ich der Jury beisitzen durfte. Ich freue mich sehr, dass wir innerhalb der Innovation Factory mit dem Sieger an seinem Konzept weiterarbeiten können. So bauen wir vielleicht aus einer Idee einen umsetzbaren Business Plan. Startup Thinking – so geht Innovation.

Michael Brecht

 

Published by

admin

Ich arbeite als Partner der InnovationFactory in Bayern an der Vernetzung digitaler Player vom Startup bis zum Großunternehmen. Mein besonderes Interesse gehört der eMobilität, denn ich bin von der Entwicklung marktgerechter Elektroautos fasziniert.