Das Einhorn und die innovativsten Startups

Einhorn gesehen an der Glasgow University
Einhorn gesehen an der Glasgow University

Auf einer meiner jüngsten Reisen in Europa machte ich eine wunderbare Entdeckung: das nationale Tier der ansonsten für ihre Kühle und Ihren Pragmatismus bekannten Schotten ist das Einhorn. Was dem Deutschen sein Adler, dem Franzosen der gallische Hahn oder dem Russen sein Bär ist dem Schotten ein mystisches Fabelwesen. Wunderbar.

Für diejenigen unter meinen Lesern, die sich nun fragen, was denn ein Einhorn mit Innovationen oder Produktivitätsthemen zu tun hat, hier die kurze Erklärung: der Status eines Einhorns, oder Englisch ‘Unicorn’, repräsentiert für ein Startup quasi den großen Durchbruch: Unicorn zu sein heißt einen Marktwert von >1 Milliarde (hier USD oder EUR oder CHF) zu besitzen, man denke an Instagram, UBER oder Airbnb.

Weit zurück bis in das 5. Jahrhundert vor Christus reicht die erstmalige Erwähnung eines Einhorns im damaligen alten Testament. In diesem Zusammenhang wird später dann auf Jesus und Maria Bezug genommen denn es galt die Einschätzung, dass  nur eine Jungfrau in der Lage sei, ein Einhorn zu bändigen. Kein Wunder also dass das Einhorn einen solch großen Erfolg hatte und das bis weit in das Mittelalter hinein.

Einhörner galten als sehr rar, als wertvoll und je nach Kultur hatten sie eine oder eine Auswahl der nachfolgenden Eigenschaften: pur, unschuldig, intelligent, stolz, tapfer und fröhlich.

Einhorn in Edinburgh
Einhorn in Edinburgh

Viele Schotten sind heute noch fest davon überzeugt, dass Einhörner tatsächlich existiert haben. In der keltischen Mythologie galt das Einhorn als besonders furchtlos und maskulin, als gefährlich und nicht zu fangen, außer eben von einer Jungfrau.

Und damit sind wir wieder bei den besonders erfolgreichen Startups von heute: furchtlos wie ein UBER im Aufrollen der diffusen Servicewüsten, welche die diversen Transportdienste heute noch sind, intelligent wie Airbnb im Angebot der ‘social sharing’ Dienste – also ich finde die Analogie passt richtig gut – auch in der heutigen Realität.